ExpandOS – die bessere Alternative zu Verpackungschips

Einsatzmöglichkeiten - Kein Treibsandeffekt - Weniger Kosten

Die stetig steigenden Absatzzahlen im Versandhandel stellen Verpackungslösungen immer wieder vor neue Proben und Herausforderungen. Viele Versandhändler setzen zum Füllen und Polstern Verpackungschips - aus Styropor und Pflanzenstärke - ein. Mit Chips können Produkte unabhängig von ihrer Form geschützt werden, sie sind leicht, schnell einsetzbar und kostengünstig in der Anschaffung. Sobald es sich beim zu versendenden Gut um leicht zerbrechliche oder schwere Produkte handelt, stoßen Verpackungschips an ihre Grenzen. Eine ideale Alternative zu Verpackungschips stellen die ExpandOS dar.

Im Vordergrund bei der Wahl des Füll- und Polstermaterials stehen die Kostensenkung und die Transportsicherheit, aber auch weitere Anforderungen stehen im Mittelpunkt:

  • Kostengünstig in der Beschaffung
  • Möglichst kleiner Verbrauch
  • Einfache Anwendung und Zeitersparnis
  • Lagerkostenersparnis
  • Rundumschutz für Verpackungsgüter
  • Umweltfreundlich

Prismen (Dreiecke) aus der ExpandOS Verpackungsmaschine

Vorteile gegenüber Verpackungschips

  • Enorme Lagerplatzersparnis
  • Produktion des Materials vor Ort
  • Feste Fixierung des Packguts
  • Einfache Anwendung
  • Einstoffverpackung, umweltfreundlich

Eine Lösung für nahezu alle Verpackungsgüter: ExpandOS

ExpandOS ist eine innovative Lösung zum Schutz von Produkten. Dabei handelt es sich um kleine Prismen, die aus Kartonage bestehen und über eine hohe Schutzwirkung gegenüber Stößen verfügen. Auf dem Verpackungsmarkt sind bereits eine Vielzahl an Lösungen für das Füllen und Polstern von Paketen vorhanden, die alle ihre Vor- und Nachteile haben.

  • Verpackungschips
  • Luftpolsterbeutel
  • Knüllpapier

Verpackungschips sind leicht und erhöhen damit das Gesamtgewicht nur marginal. Die Schutz- und Stoßeigenschaften sind weitgehend zufriedenstellend. Sobald allerdings zerbrechliche oder schwere Güter versendet werden, stoßen die Chips an ihre Grenzen. Durch den sog. Treibsandeffekt rutschen die Produkte im Umkarton umher und im schlimmsten Fall bis zum Kartonboden. Ein Transportschaden am Packgut ist sehr wahrscheinlich. Ein weiterer Nachteil des Materials stellt das Volumen dar. Es benötigt sowohl im Lager als auch am Packplatz die volle Kapazität.

Einen ganz anderen Weg geht dabei ExpandOS. Durch die innovative Verwendung von prismenförmigen Kartonagen, die sowohl eine hohe Stabilität als auch eine einfache Verarbeitung im Verpackungsprozess garantieren.

Kein Treibsandeffekt im Karton

Das Konzept um die ExpandOS besticht durch seine Einfachheit und Genialität gleichermaßen. Die Idee gefaltete Körper zur Polsterung und Fixierung zu nutzen ist nicht neu. Knüllpapier erwies sich in der Vergangenheit bereits als ein hervorragendes Material zur Polsterung von Gegenständen. Um den Lagerplatz sowenig wie möglich zu beanspruchen, werden die ExpandOS als flache Endlosbögen angeliefert. Während Verpackungschips im vollen Volumen geliefert werden, bedarf es bei den ExpandOS nur einen einzigen Stellplatz.

Um die Prismen in Form zu bekommen, werden die Endlosbögen durch den sogenannten Expander gelassen. Dieser formt die kleinen Prismen automatisch und produziert dabei keine Abfälle. Über den Expander können die geformten Prismen direkt in einen Umkarton geschüttet werden. Das Schüttgut verteilt sich dabei - unabhängig von der Grundform - um das Packgut. Durch die Verzahnung wird das Packgut in Position fixiert. Ein verrutschen des Versandguts wird dadurch verhindert. Ein Treibsandeffekt wie zum Beispiel bei den Verpackungschips kann demzufolge nicht eintreten.

Kostenersparnis, Wiederverwendbarkeit bis zur umweltfreundlichen Entsorgung

Durch die kompakte Anlieferung der ExpandOS können die Kosten für die Lagerhaltung reduziert werden. Das Verfahren der ExpandOS ist einfach wie genial zugleich. Ein Teil des Umkartons wird mit den Prismen befüllt, dass Packgut positioniert und füllt den restlichen Karton mit weiteren Prismen auf. Das Befüllen des Kartons wird dabei einfach über die Schütte am Expander vorgenommen. Dadurch kann das Personal effizient und zeitsparend packen.

Für Verpackungsbetriebe entfällt die Notwendigkeit mehrerer Füll- und Polstermaterialien am Lager zuhalten. ExpandOS ist für mehrere Produktarten einsetzbar und problemlos wiederverwendbar. Für die Entsorgung ist ein Sortieren wie zum Beispiel bei der Verwendung von Verpackungschips oder Luftpolsterbeutel nicht nötig. Das verwendete Verpackungsmaterial kann zusammen mit dem Umkarton als Einstoffverpackung problemlos entsorgt werden.

Mehr erfahren

Sie haben Interesse an der innovativen Lösung ExpandOS? Mehr zum Produkt finden Sie hier. Für weitere Fragen können Sie unseren Verpackungsspezialisten unter der Rufnummer 07433 90441-0 erreichen.